Ein japanischer Weg zum Team

Wahrscheinlich die ausgefallenste Idee, die mir je zur Entwicklung einer gelingenden Zusammenarbeit im Team begegnet ist. Allerdings fordert sie der Führungskraft und dem Team einiges ab.

Bei den ‚Tagesthemen-Awards 2009‘ hat in der Kategorie ‚Schlussstück‘ ein Beitrag gewonnen, der das Thema Team in besonders beindruckender Weise aufgreift – ‚Teambildung: Der Weg des Putzens‘. Ein Firmenchef putzt täglich mit eigenen Händen die Toiletten in seinem Unternehmen. Anfangs alleine, mittlerweile machen die Angestellten eifrig mit. Dabei handelt es sich nicht um ein Sparprogramm, sondern um die Lebensphilosophie des Firmenchefs.

Durch den direkten Kontakt der Haut mit dem Schmutz werde die Bescheidenheit erhalten. Das gemeinsame Putzen habe die Mitarbeiter näher zusammen gebracht.

Zum Nachdenken hier eine Aussage aus dem Video:

Ich wünsche mir eine harmonische Gesellschaft. Dazu muss jeder weniger an seine Rechte, und mehr an seine Pflichten denken. Aber heute wollen viele immer mehr Rechte, dabei erfüllen sie kaum ihre Pflichten.
Shuzaburo Kagiyama, der putzende Firmenchef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.